Zum Inhalt.  Zum Bereichsmenü. 
Logo - Zur Startseite 

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Schokolade!

Im Schoko-Dschungel

Führungen am 30. November 2008 um 10.00 Uhr und um 11.00 Uhr

Wohin bei schlechtem Wetter?

Diese Frage stellt sich gerade im November, einerseits möchte man im Warmen und Trockenen sein, andererseits möchte man auch ein wenig an die frische Luft oder gar etwas Grünes sehen.

Da bietet sich ein Besuch im Botanischen Garten an. Bei jedem Wetter kann man trocken und wohlgemut in den Gewächshäusern im Grünen spazieren gehen und nebenbei auch noch etwas lernen.

Spezielle Informationen gibt es zur Zeit über Kakao und Schokolade. Im Nutzpflanzenhaus kann man sich anschauen, wie der Kakaobaum aussieht, und sich bei den Führungen am Sonntag, 30.11.2008, 10.00 Uhr und 11.00 Uhr, erklären lassen, wie die Kakaofrüchte geerntet und die Kakaobohnen gewonnen werden.

Im Grünen Saal erfährt man, wie die Maya und Azteken ihren Kakao zubereiteten. Interessant ist auch, dass Kakaobohnen im alten Amerika sehr wertvoll waren und als Zahlungsmittel dienten.

 

Kakaofrüchte

Kakaofrüchte: unreif grün, reif bei manchen Sorten rotbraun, bei anderen gelbbraun. Im Längsschnitt durch die Kakaofrucht ist das weiße Fruchtfleisch zu sehen, in dem die Samen, die sogennannten Kakaobohnen, eingebettet sind. Am rechten Bildrand der Rohkakao, das sind die fermentierten und getrockneten Samen.

 

 

Foto: Franz Höck, Botanischer Garten München-Nymphenburg

Text: Ehrentraud Bayer

© 2008 Botanischer Garten München-Nymphenburg - Datenschutz - Barrierefreiheit Zum Seitenanfang.