Zum Inhalt.  Zum Bereichsmenü. 
Logo - Zur Startseite 

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Natur dreidimensional - Stereofotografie

3D im Botanischen Garten München-Nymphenburg – Blüten, die ins Auge springen

Tausende fotobegeisterte Gäste besuchen jährlich den Botanischen Garten München-Nymphenburg. Viele nehmen ihre Erinnerungen an farbenprächtige Blüten und exotische Gewächse als Fotos mit nach Hause. Mit der so genannten Stereofotografie gibt es ein Verfahren, das solche Bilder besonders eindrucksvoll und realistisch erscheinen lässt. Blüten springen dem Betrachter förmlich ins Auge; an Gewächsen und Bäumen kann man sehen, wie ihre Formen, Blätter und Äste auch in der Raumtiefe ausgebildet sind.

Die Deutsche Gesellschaft für Stereoskopie (DGS) zeigt vom 7. Juni 2008 bis 15. Juni 2008 im Grünen Saal (Haus 7 der Schaugewächshäuser) solche dreidimensionalen Bilder. Mitglieder der DGS-Regionalgruppe München sind an diesen Tagen anwesend und werden anhand von Ausstellungsstücken, Kameras, Geräten und Vorführeinrichtungen den Besuchern erklären, wie man zu solchen Bildern kommt. Eingefleischte Stereofotografen arbeiten zwar mit Spezialgeräten und fallen mit ihren Kameras auf, die zwei Objektive nebeneinander tragen, aber:

Jeder Fotofreund kann auch mit seinem ganz normalen Fotoapparat, egal ob analog oder digital, und mit einfachsten Mitteln dreidimensionale Bilder aufnehmen.

 

 

Historische 3D-Kamera

Historische 3D-Kamera

 

Gucki 1

Gucki 1

 

Gucki 2

Gucki 2

 

Echsenauge

Echsenauge

 

Blume im Gras

Blume im Gras

 

Seerose

Seerose

 

Wüste

Wüste

 

Zeppelin

Zeppelin

 

 

Text und Fotos: Dieter Eckert, DGS München

© 2008 Botanischer Garten München-Nymphenburg - Datenschutz - Barrierefreiheit Zum Seitenanfang.