Zum Inhalt.  Zum Bereichsmenü. 
Logo - Zur Startseite 

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Fuchsienausstellung

 

Anmutige Schönheit der Fuchsien: Knospen und Blüte

Anmutige Schönheit der Fuchsien: Knospen und Blüte

 

Plakat zur Fuchsienausstellung 2007

Plakat zur Fuchsienausstellung 2007
Foto und Entwurf: Georg Dürr,
Freundeskreis München der Deutschen Fuchsiengesellschaft e.V.

 

Fuchsia paniculata 1

Fuchsia paniculata

 

Zu den beliebtesten Zierpflanzen für Balkon, Garten und auch Innenräume zählen die Fuchsien. Seit über 100 Jahren werden Fuchsien gezüchtet, und die Formenfülle ist enorm: An die 8.000 bis 10.000 verschiedene Sorten, so heißt es, sind weltweit bekannt. Neben den Zierfuchsien gibt es auch noch zahlreiche schöne Wildfuchsien, die Beachtung verdienen.

Kennen lernen kann man solche Wildarten der Gattung Fuchsia am besten in Botanischen Gärten. Der Münchner Botanische Garten beispielsweise hat neben einer Vielzahl an attraktiven Sorten an die 70 Wildsippen in Kultur. Ein Gutteil von ihnen wird anlässlich der vom 9. bis 17. Juni 2007 stattfindenden Fuchsienausstellung gezeigt.

Die Fuchsienausstellung im Botanischen Garten München-Nymphenburg, die auch dieses Jahr wieder zusammen mit dem Freundeskreis München der Deutschen Fuchsiengesellschaft e.V. durchgeführt wird, ist bereits Tradition und jährt sich zum sechsten Mal.

Die Ausstellung wird im wesentlichen in der Winterhalle gezeigt, wo auch Fuchsienverkauf und Beratung zu Kulturfragen von Seiten der Fuchsienfreunde für alle Interessierten angeboten werden.

Einbezogen in die Ausstellung sind auch das Seitenhaus 11 der Schaugewächshäuser, das speziell den Fuchsien gewidmet wird. Ferner werden im Freiland des Gartens, insbesondere im Schmuckhof, attraktive Fuchsienbäumchen zu sehen sein.

In der Winterhalle werden neben der beliebten Fuchsienblütenschau (in Wasser schwimmende Fuchsienblüten in Glasschälchen, versehen mit Sortennamen) sowohl Zier- als auch Wildfuchsien gezeigt. Die Zierfuchsien (Hochstämmchen, Strauch- und Ampelformen) werden im formal gehaltenen Mittel- und Südbeet präsentiert. Den Wildfuchsien wird im Nordostbereich der Winterhalle ein Landschaftsbild gewidmet. Es wird aus natürlichen Materialien und entsprechenden Begleitpflanzen gestaltet und vermittelt so einen Eindruck vom Vorkommen von Fuchsienarten am Naturstandort (in Südamerika).

Fotografien und Informationstafeln zur Gattung Fuchsia runden das Ausstellungsbild ab. An einem Verkaufsstand können Literatur, Postkarten und Pflanzen gekauft werden.

Am ersten Samstag, dem 9. Juni 2007, um 11 Uhr, findet als besonderes Highlight eine Fuchsientaufe statt. Es ist allerdings derzeit noch ein Geheimnis, um welche Fuchsie es sich handelt.

Am Sonntag, dem 10. Juni 2007, um 10 Uhr, bietet Herr Harald Loose, der für die Fuchsien zuständige Reviergärtner, eine fachkundige Führung an (Treffpunkt Gewächshauseingang).

Kommen Sie! Ein Besuch bei den Fuchsien und im Botanischen Garten lohnt sich immer.

 

Fuchsia paniculata 2

Fuchsia paniculata

 

Fuchsia microphylla 1

Fuchsia microphylla

 

Fuchsia microphylla 2

Fuchsia microphylla

 

Fuchsia-Hybride 'Annabel' 1

Fuchsia-Hybride 'Annabel'

 

Fuchsia-Hybride 'Annabel' 2

Fuchsia-Hybride 'Annabel'

 

Fuchsia corymbiflora

Fuchsia corymbiflora

 

Zahlreiche Fuchsien-Sorten

Zahlreiche Fuchsien-Sorten, insbesondere die Hochstammformen, rufen beim Publikum spontane Bewunderung hervor.

 

Informationstafeln

Auf den in den Beeten aufgestellten Informationstafeln erfährt man allerlei Interessantes über die Fuchsien.

 

Blick in die Ausstellung

Blick in die Ausstellung: Im Hintergrund links befindet sich das Beet mit den Wildfuchsien und den Begleitpflanzen aus der Heimat der Fuchsien. In der Gestaltung dominiert eine Araukarie, ein Nadelbaum aus Chile. Von dort kommt Fuchsia magellanica, die zu den Stammeltern der meisten Gartenfuchsien zählt.

 

Fuchsienblütenschau

Sehr beliebt ist die Fuchsienblütenschau, die nicht nur schön anzushen ist, sondern auch einen Überblick über die Sortenvielfalt vermittelt.

 

Farb- und Formenvielfalt

Auch hier läßt sich die Farb- und Formenvielfalt der Fuchsien gut studieren.

 

Gewächshausimpressionen

Gewächshausimpressionen mit Fuchsien

 

Fuchsiensorte Kobold

Nicht nur durch ihre lebhaft gefärbten Blüten, auch durch ihren Namen macht die Fuchsiensorte 'Kobold' auf sich aufmerksam.

 

Honoré

Anlässlich der Eröffnung der Fuchsienausstellung wurde eine neue Fuchsiensorte vorgestellt und auf den Namen 'Honoré' getauft. Züchter ist Herr Georg Dürr vom Freundeskreis München der Deutschen Fuchsiengesellschaft.

 

Haus 11

Die Ausstellung in der Winterhalle setzt sich in den Schaugewächshäusern fort: Im Haus 11, dem ersten seitlichen Gewächshaus links (Nordseite) nach dem Eingang, liegt der Schwerpunkt ebenfalls auf den Fuchsien.

 

Ein weiterer Blick auf die Fuchsien im Haus 11 der Schaugewächshäuser, das von Herrn Harald Loose, dem Reviergärtner für Zierpflanzen und Fuchsien, gestaltet wurde.

 

 

Fotos (soweit nicht anders angegeben):
Anja Holbaum und Rieke Jakumeit
Botanischer Garten München-Nymphenburg

Text: Ehrentraud Bayer

© 2007 Botanischer Garten München-Nymphenburg - Datenschutz - Barrierefreiheit Zum Seitenanfang.