Zum Inhalt.  Zum Bereichsmenü. 
Logo - Zur Startseite 

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Zum zehnten Mal:
Sonderausstellung "Tropische Schmetterlinge"
20. Dezember 2006 bis 1. April 2007
im Botanischen Garten München-Nymphenburg

Tropische Falter in allen Farben, hautnah: für viele Münchner ist das inzwischen ein traditionelles Wintererlebnis. Seit nunmehr zehn Jahren zeigt der Botanische Garten München-Nymphenburg in einem seiner Gewächshäuser (Wasserpflanzenhaus, Haus 4 der Schaugewächshäuser) die Sonderausstellung "Tropische Schmetterlinge".

Über 400 Schmetterlinge aus den Tropen Amerikas und Südostasiens flattern hier frei herum. Als Puppen werden sie von speziellen Schmetterlingsfarmen aus Costa Rica, Surinam und den Philippinen eingeflogen. Wenige Tage, nachdem sie im feuchtheißen Gewächshaus angelangt sind, schlüpfen sie.

 

Monarchfalter

Monarchfalter (Danaus plexippus) aus Nord- und Mittelamerika

 

Mit etwas Glück kann der Besucher in den Morgenstunden die "Geburt" eines Schmetterlings miterleben. Wie Schmuckstücke sehen die golden schillernden, 2-3 cm langen Puppen der Baumnymphe aus. Der aus ihnen schlüpfende Schmetterling trägt filigrane, schwarzweiß gemusterte Flügel mit einer beachtlichen Spannweite (12-14 cm).

 

Baumnymphe

Baumnymphe (Idea leuconoe) aus Südostasien

 

Ein besonderer Publikumsliebling ist der Himmelsfalter (Morpho). Mit seinen metallisch blauen Flügeln segelt er in langen Bahnen durch das Haus. Er ist eine fotografische Herausforderung, da er selten ruhig mit ausgebreiteten Flügeln sitzen bleibt.

 

Himmelsfalter

Himmelsfalter (Morpho peleides) aus Costa Rica

 

Zu den kleinen Schmetterlingsarten der Ausstellung zählen zahlreiche Passionsblumenfalter (Heliconius). Mit nervösem Flügelschlag legen sie ihre Eier auf den Ranken der Maracuja-Pflanzen ab. Während der Ausstellung kann man dann die wundersame Verwandlung vom Ei bis zum "erwachsenen" Schmetterling selbst mitverfolgen. Eines der großen Wunder der Natur, das Erwachsene wie Kinder gleichermaßen fasziniert.

 

Passionsblumenfalter 1

Passionsblumenfalter (Heliconius hecale) aus Costa Rica

 

Passionsblumenfalter 2

Passionsblumenfalter (Heliconius hecale) aus Costa Rica

 

Passionsblumenfalter 3

Passionsblumenfalter (Heliconius hecale) aus Costa Rica

 

Noch ein kleiner Tipp: Nutzen Sie die weniger turbulenten Wochen im Dezember und Januar, um die fliegenden Edelsteine in aller Ruhe zu erleben. Fragen rund um die Schmetterlinge beantwortet Ihnen das Betreuungspersonal am Ort gerne.

 

 

Fotos: Franz Schlegel, Botanischer Garten München-Nymphenburg

Text: Andreas Gröger

© 2006 Botanischer Garten München-Nymphenburg - Datenschutz - Barrierefreiheit Zum Seitenanfang.