Zum Inhalt.  Zum Bereichsmenü. 
Logo - Zur Startseite 

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Kürbisse und Halloween

Kürbis 1

Ohne Kürbisse ist Halloween undenkbar - jedenfalls heutzutage. Der ursprüngliche keltische Brauch enthielt jedoch ganz sicher keine Kürbis-Rituale. Kürbisse sind nämlich amerikanischen Ursprungs und wurden demzufolge erst nach der Entdeckung Amerikas (1492) in Europa bekannt. Dank sei Columbus, kann man da nur sagen! Was wäre uns nicht alles entgangen: Die Schönheit und Vielfalt der Kürbisse und all die wunderbaren Dinge, die man aus diesen – botanisch gesprochen - Panzerbeeren fertigen kann.

 

Kürbis 2

Zahlreiche Sorten sind aus den amerikanischen Kürbis-Ursprungsarten hervorgegangen. Die Vielfalt bezieht sich auf Größe, Form, Färbung und Geschmack. Als Speisekürbisse verwendet man Züchtungen aus den Arten Cucurbita maxima, Riesen-Kürbis, Cucurbita pepo, Garten-Kürbis, und Cucurbita moschata, Moschus-Kürbis.

 

Kürbis 3

Stilleben mit Kürbissen vor dem Gewächshauseingang.

 

Im Archiv von 2005 gibt es weitere Informationen zu Halloween.

 

 

Fotos: Franz Höck, Botanischer Garten München-Nymphenburg

Text: Ehrentraud Bayer

© 2006 Botanischer Garten München-Nymphenburg - Datenschutz - Barrierefreiheit Zum Seitenanfang.