Zum Inhalt.  Zum Bereichsmenü. 
Logo - Zur Startseite 

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Vom Chaco bis in die Anden
Die Vielfalt der Trockengebiete Argentiniens

Vortrag mit Lichtbildern von Herrn Dr. Boris Schlumpberger

Der Vortrag am Donnerstag, dem 17. August 2006, befasst sich mit Trockengebieten und trockenheitsliebenden Pflanzen, speziell mit solchen aus Argentinien.

Der Vortragende, Herr Dr. Boris Schlumpberger, hat das Gebiet mehrmals selbst bereist. Er ist derzeit als Wissenschaftler in der Abteilung Botanik der Organismischen Biologie am Department Biologie I der Fakultät für Biologie der LMU München tätig.

Seine Forschung bezieht sich auf die Interaktion zwischen Pflanzen und Tieren und auf die Funktion von Duftstoffen im Pflanzenreich. Insbesondere geht es dabei um Bestäubungsbiologie und Blütendüfte, aber auch um die Funktion von Geruchsstoffen bei Früchten.

Die komplexe Wechselwirkung zwischen Tier und Pflanze erforscht Boris Schlumpberger vor allem an Kakteen und deren Bestäubern - das können verschiedene Insekten, aber auch Vögel oder Fledermäuse sein.

Der Vortrag steht im Zusammenhang mit dem "Internationalen Jahr der Wüsten und gegen Wüstenbildung" (International Year of Deserts and Desertification, IYDD), das von der Vollversammlung der Vereinten Nationen für das Jahr 2006 ausgerufen wurde. Der Botanische Garten informiert bei einigen seiner Veranstaltungen über Zusammenhänge im Bereich dieser Problematik.

 

Echinopsis terscheckii

Die biologische Vielfalt in den Trockengebieten der Erde ist faszinierend. Zu den an aride (trockene) Bedingungen mit am besten angepasste Organismen zählen die Kakteen. Die Abbildung zeigt ein beeindruckendes Exemplar der Art Echinopsis terscheckii, einen langsamwüchsigen Säulen- oder Kandelaberkaktus, der bis zu 8 m Höhe erreicht. Er kommt in Nordargentinien vor. Zu sehen ist die Pflanze in Halle A, der Eingangshalle der Schaugewächshäuser.

 

Neues Fenster Web-Seiten von Herrn Dr. Boris Schlumpberger

 

Foto: Franz Höck, Botanischer Garten München-Nymphenburg

Text: Ehrentraud Bayer

© 2006 Botanischer Garten München-Nymphenburg - Datenschutz - Barrierefreiheit Zum Seitenanfang.