Zum Inhalt.  Zum Bereichsmenü. 
Logo - Zur Startseite 

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Mitra Wakil (1)

Der Botanische Garten als Tribüne für zeitgenössische Kunst:

Mitra Wakil präsentiert ihr skulpturales Projekt "Einfaches Gut"

Ausstellungseröffnung:
Donnerstag, 3. August 2006, 18.00 Uhr
Großer Hörsaal des Botanischen Instituts, Menzinger Straße 67

München schmückt sich gerne mit dem Attribut, eine Künstlerstadt zu sein. Im öffentlichen Raum finden sich aber nur vergleichsweise wenige Plätze für zeitgenössische Kunst. Eine kleine Oase diesbezüglich stellt der Botanische Garten München-Nymphenburg dar. Seit mehr als zehn Jahren präsentieren junge Künstler ausgewählte, durch den Botanischen Garten inspirierte Werke im Rahmen der Sonderausstellung "Kunst im Garten".

Ab dem 3. August ist dieses Jahr ein Projekt von Mitra Wakil zu sehen. Die in Afghanistan geborene Künstlerin der Münchener Akademie präsentiert ihr skulpturales Werk unter dem Titel "Einfaches Gut". Damit greift sie einen Fachausdruck aus dem Edelsteinschliff auf, mit dem sie ihre diamantförmigen Objekte umschreibt. Die Rohsubstanz ihrer monumentalen Preziosen ist aber keineswegs edel: es handelt sich um gepresste, in Polyesterharz gegossene Plastikflaschen. Mit diesem Kontrast zwischen Form und Material stellt sie sich in Bezug zum Botanischen Garten, der auf seine Art auch eine Illusion der Natur aufgebaut hat.

Das Projekt wird freundlicherweise von der Siemens AG unterstützt.

 

Gussform

Gussform für die diamantförmigen Objekte von Mitra Wakil

 

Ausstellungsdauer: 3. August 2006 bis 3. Oktober 2006
Öffnungszeiten: August 9-19 Uhr; September 9-18 Uhr; Oktober 9-17 Uhr
Ort: Freiland (Arboretum); ein Lageplan ist an der Kasse erhältlich.

 

Ein Rohdiamant in der Werkstatt

Ein "Rohdiamant" in der Werkstatt

 

 

Fotos: Mitra Wakil

Text: Andreas Gröger und Karin Herbert

© 2006 Botanischer Garten München-Nymphenburg - Datenschutz - Barrierefreiheit Zum Seitenanfang.