Laich am Teich – Mörderische Aussichten

Dienstag, 1. August 2017

Gartenzwerglesung von und mit Manfred Fock
Musikalische Begleitung Mara Vieider, Zither


Beginn 19:30 Uhr, Ende etwa 21 Uhr, mit Pause
Ort: Grüner Saal (Haus 7 der Schaugewächshäuser)

Die Lesung findet im Rahmen der ersten August-Abendöffnung der Schaugewächshäuser bis 22 Uhr statt. Der Besuch der Lesung ist im Eintrittspreis inbegriffen.


Manfred Fock ist seit dem Jahr 2003 im gesamten Bundesgebiet in Botanischen Gärten, Bundes- und Landesgartenschauen sowie auf Kleinkunstbühnen unterwegs. Der Autor ist bekannt für seine hintergründig-satirischen Geschichten, die vom deutschen Gartenalltag zwischen Flensburg und Garmisch handeln. Der „Kultautor der legendären Gartenzwerg-Trilogie“ (Stuttgarter Nachrichten) wird aus Laich am Teich Täter und Opfer fischen, Gartenzwerge entführen und dabei von Scharmützeln und kleinen Weltuntergängen berichten. Die tz-München schrieb: „Manfred Fock ist der Herr des Vorgartenkitsches, der Meister kleinbürgerlicher Nachbarschaftskriege und Beobachter von Rentnern und Wasserbomben werfenden Kindern“.
Musikalisch untermalt und auf den Punkt gebracht werden seine mitunter schwarzhumorigen Geschichten von der Südtirolerin Mara Vieider (Zither).