Duftpelargonien und Fuchsien

9. - 15. Juni 2017

Externe Ausstellung des Botanischen Gartens bei der Gartenschau Natur in der Stadt Pfaffenhofen a.d. Ilm

Öffnungszeiten der Gartenschau
Täglich 9 - 18 Uhr, Standbesetzung ab 10 Uhr

Eintrittspreis
Siehe Ticketshop der Gartenschau



Tisch mit Duftpelargonien am Stand des Botanischen Gartens auf der Gartenschau

Eine abwechlsungsreiche Auswahl an Duftpelargonien und Fuchsien wird der Botanische Garten München-Nymphenburg aus seinen Beständen eine Woche lang auf der „Gartenschau Natur in der Stadt Pfaffenhofen a.d. Ilm“ zeigen. Ausgestellt werden die Pflanzen im Pavillon des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Mitarbeiter/innen des Botanischen Gartens, unterstützt von ehrenamtlichen Helfern werden bei der Ausstellung zugegen sein und für Fragen zur Verfügung stehen.

Der Untertitel der Ausstellung lautet Form, Farbe, Duft. Die sehr verschiedenen gestalteten Blätter der Pelargonien präsentieren insbesondere die Form und gleichzeitig den Duft, die Blüten der Fuchsien stehen für Form und Farbe. Zum übergreifenden Motto der gesamten Gartenschau „Rantasten – Berühren erwünscht“, passen insbesondere die Duftpelargonien, die bei zarten Reiben der Blätter einen würzigen, zitronen-, minze- oder rosenähnlichen Duft ausströmen.

Duftpelargonien und Fuchsien – Form, Farbe, Duft

Jeder kennt sie und die meisten lieben sie überaus: Pelargonien und Fuchsien. Als Zierpflanzen schmücken sie Balkonkästen, Terrassen und Gärten und erfreuen das Auge vor allem mit ihren farbenfrohen Blüten. Bei den Fuchsien sind es vor allem die Farbspiele und Farbkombinationen in der Blüte, die den Betrachter staunen lassen. Neben den unzähligen Zierfuchsien gibt es auch viele Wildfuchsien mit attraktiven Blüten. Eine Besonderheit stellt eine auf Neuseeland vorkommende wilde Fuchsienart dar, die kleine gelbliche Blüten mit blauem Blütenstaub aufweist. Der Botanische Garten hat diese außergewöhnliche Art in Kultur und wird sie zusammen mit anderen Wildarten und schönen Zierfuchsien auf der Gartenschau zeigen.

Die Blüten der Pelargonien sind nicht minder bemerkenswert. Sie variieren in Farbe und Größe und Musterung und laden zum genauen Hinschauen ein. Neben den Blüten sind es auch die Blätter der artenreichen Gattung Pelargonium, die die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Sie sind bei den einzelnen Arten sehr unterschiedlich gestaltet, meist sehr ansehnlich und duften durch ätherische Öle fruchtig-würzig bis blumig-süß. Speziell diese Duftpelargonien, auch Duftgeranien genannt, bringt der Botanische Garten München-Nymphenburg zur Gartenschau aus seinen Beständen mit. Die Besucherinnen und Besucher sind herzlich dazu eingeladen, die Blätter anzufassen, um herauszufinden, welche Pelargonien am besten und interessantesten duften.

So wird die Ausstellung Botanischen Gartens München-Nymphenburg auf der Gartenschau Pfaffenhofen ganz unter dem Motto stehen: Blüten, Blätter, Düfte – Vielfalt für Auge und Nase


Fuchsia procumbens – übersetzt: Niederliegende Fuchsie
Wilde Fuchsienart aus Neuseeland mit außergewöhnlichen Blüten und bei Fuchsien außergewöhnlicher Blütenfarbe, besonders auffällig ist der blau gefärbte Pollen.


Fuchsia 'Forget-me-not', eine Garten– oder Zierfuchsie


Pelargonium scabrum ist eine aus Südafrika stammende Duftpelargonie, deren Blätter nach Zitrone duften.

Fotos: Franz Höck, Ehrentraud Bayer, Walburga Bergmaier; Botanischer Garten München-Nymphenburg
Text: Ehrentraud Bayer, Botanischer Garten München-Nymphenburg