Servicemenü
Botanischer Garten
München-Nymphenburg

Sie sind hier:
Start » Programm. » Ausstellung: Iris – Blüten des Regenbogens

Randbereich

Sonderausstellung
„Iris – Blüten des Regenbogens“

25. und 26. Mai 2013, verlängert bis 30. Mai
Ausstellung in der Winterhalle des Botanischen Gartens München-Nymphenburg in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft der Staudenfreunde e.V.

Öffnungszeiten der Ausstellungshalle
Samstag, 25. Mai, 10 bis 18:30 Uhr
Sonntag, 26. Mai, 9 bis 18:30 Uhr

Schwertlilien erfreuen sich sowohl als Gartenpflanze als auch als Schnittblume großer Beliebtheit. Weltweit sind heute etwa 50.000 verschiedene Iris-Sorten registriert und jährlich kommen mehrere 100 neue Züchtungen hinzu. Einen kleinen Einblick in diese Vielfalt bietet die Sonderausstellung „Iris – Blüten des Regenbogens“.

In der Winterhalle des Botanischen Gartens München-Nymphenburg präsentiert die Fachgruppe Iris der Gesellschaft der Staudenfreunde e.V. ihre Schätze. In einer Schnittstängel-Ausstellung zeigen Liebhaber und Züchter über 100 Arten und Sorten, die für verschiedenste Plätze im Garten, wie etwa Beete, Steingarten oder den Teich, geeignet sind. Mit Gestecken zeigen Hobby-Floristen, wie Iris dekorativ verarbeitet werden können. An einem Informationsstand erhält der Besucher Auskunft rund um die Kultur und Pflege dieser Pflanzengattung.

Gleich mit der Eröffnung der Ausstellung kann der Besucher den Fachleuten über die Schulter schauen: ab 10 Uhr werden die geschnitten Exponate einer öffentlichen Bewertung unterzogen.
Am Samstag und am Sonntag, jeweils um 12 Uhr und um 15 Uhr, demonstriert die Fachgruppe anhand der Freilandpflanzungen im Botanischen Garten, was eine Iris-Neuzüchtung alles durchlaufen muss, bis sie mit einem registrierten Namen auf den Markt kommt. Diese halbstündigen Spezialführungen sind kostenfrei; Treffpunkt in der Winterhalle.

Text: A. Gröger & V. Klehm


Die Farbpalette der Bartiris-Blüten ist schier unbegrenzt.