Servicemenü
Botanischer Garten
München-Nymphenburg

Sie sind hier:
Start » Programm. » Nymphenspiegel: Ideen- und Kultur-Organismus

Randbereich

Nymphenspiegel
Ideen- und Kultur-Organismus

Im Rahmen des „Nymphenspiegel“-Kulturforums, das seit 2005 besteht, erscheint mindesten jährlich ein weiterer Band der gleichnamigen Buchreihe. In den ersten Ausgaben spiegelten diese Buch-Kompositionen, von Anfang an aus fachlichen und literarischen Texten bestehend, die von einer Vielzahl wechselnden Autoren/Autorinnen verfasst werden, Gärten oder ähnliche Orte, in denen sich Natur und Kultur in besonderer Weise verbinden, ein Merkmal, das in unterschiedlichem Maße auch vielen unserer heutigen Flusslandschaften zu eigen ist, welche mittlerweile (mit Schwerpunkt „Isar“) im Zentrum der Nymphenspiegel-Buchreihe stehen. Anregung, den Ideen-Organismus „Nymphenspiegel“ zu initialisieren und als dauerhafte Einrichtung zu verwirklichen, stellte sich auf Spaziergängen im Nymphenburger Schlosspark ein, der für die ersten drei Bände des „Nymphenspiegels“ Themengeber und inspirativer Ausgangspunkt war und auch heute teilweise noch ist. Mehr zu dieser ersten Phase unter www.nymphenspiegel.de.

Ab 2010 verlagerte sich der Fokus hauptsächlich auf die Isar und ihre thematischen Umfelder, doch unter Beibehaltung des bewährten Konzeptes. Neben dieser Buchreihe bietet das Projekt jedoch von Anfang an auch noch ein breit gefächertes Angebot an Salon-Kultur in Kabarett, Literatur, Konzert und Atelierfesten, was wiederzubeleben darin ebenfalls ein wichtiges Anliegen darstellt.



Die künstlerische und insbesondere literarische Inspiration, die von Garten- und Flussnatur ausgeht, wird nun mit dem Bücherbaum der Natur symbolisch wieder zurückgegeben. Dabei entsteht eine wachsende Bibliothek für Spaziergänger, die jährlich um ein bis zwei Bände erweitert wird.

Seit den letzten Ausgaben (ab Band VI des Nymphenspiegels) stehen Naturschutz, Renaturierungs-Projekte und -Anliegen, insbesondere der „Isarplan“ in München – und das Thema „Bürgerbeteiligung“, in diesen Zusammenhängen – im Zentrum der Betrachtung. Und auch der Botanische Garten München ist in fast jedem Band mit einem eigenen Artikel vertreten. Alle Bände dieses politisch-künstlerischen Gesamtprojekts Nymphenspiegel sind im Buchhandel erhältlich, doch ebenso bei Ralf Sartori, dem Herausgeber und Organisator, direkt, unter Tel. 089 564837 oder E-Mail nymphenspiegel@aol.com. Das Bildungsprogramm des „Nymphenspiegels“ (Umwelt, Politik, Geschichte und Kultur) bietet dazu unter vielem anderen noch historische Stadtführungen, Vorträge, Diskussionsveranstaltungen und fachliche Fluss- und Garten-Exkursionen. Ausführliche Informationen zu diesem dauerhaften und lebendigen Gesamtkunstwerk auch unter www.die-neue-isar.com.

Foto: Franz Höck, Botanischer Garten München-Nymphenburg
Text: Ralf Sartori, Nymphenspiegel Kulturforum