Servicemenü
Botanischer Garten
München-Nymphenburg

Sie sind hier:
Start » Programm. » Pilzausstellung 2011

Randbereich

Große Pilz-Ausstellung

Veranstaltet vom Verein für Pilzkunde München e.V.
und dem Botanischen Garten München-Nymphenburg

16. – 18. September 2011
Täglich geöffnet von 9 bis 17:30 Uhr

Ort: Winterhalle des Botanischen Gartens München-Nymphenburg
Menzinger Str. 65, 80638 München

Eintrittspreis: 5 €, ermäßigt 3 €
(Botanischer Garten einschließlich Ausstellung)

Die Besucherinnen und Besucher erwartet eine reiche Auswahl an frischen Pilzen. Das ist umso erstaunlicher als wettermäßig bedingt derzeit im Umkreis von München nur spärliche Schwammerlernte möglich ist. Aber die Mitglieder des Pilzvereins München e.V. sind in alle Richtungen ausgeschwärmt, um auf Schwammerljagd zu gehen. Sorgfältig bestimmt und mit deutschem und lateinischem Artnamen beschriftet, findet man sie nun in der Ausstellung.
Man darf gespannt sein, welche Raritäten und Besonderheiten dieses Mal dabei sind. Oder welche harmlos aussehenden Schwammerl in Wirklichkeit tückisches Gift enthalten, während andere, deren Anblick wenig Vertrauen erweckend ist, möglicherweise wunderbare Speisepilze sind. Es steht fest, dass diese Ausstellung auch für Pilzkenner jedes Jahr wieder Überraschungen bietet. Und für Pilzbegeisterte ist der Besuch ein interessantes und lehrreiches Vergnügen! Dafür sorgen auch die Mitglieder des Pilzvereins, die nicht müde werden, zu erzählen, welche Besonderheiten die einzelnen Pilze aufweisen.

Wer selbst Schwammerl gesammelt hat und sie nicht sicher bestimmen kann, hat Gelegenheit sich wie in den vergangenen Jahren von den Mitgliedern des Pilzvereins fachmännisch beraten lassen.

Begleitend wird eine Gemäldeausstellung angeboten, in der Pilz-Aquarelle des Wissenschaftlers und Künstlers Gernot Lysek gezeigt werden. Die Ausstellung findet im Grünen Saal, dem Haus 7 der Schaugewächshäuser statt. Sie kann – über das Pilz-Wochenende hinaus – noch bis zum 25. September 2011 besichtigt werden.
Zwei interessante Pilz-Vorträge, jeweils um 15 Uhr am Samstag und Sonntag (17. und 18. September), runden das Pilz-Wochenende ab. Hier werden bekannte und nicht so bekannte dieser faszinierenden „Fadenwesen“ vorgestellt. Die Bezeichnung nimmt Bezug auf das Myzel, die Pilzfäden, die vielfach den Waldboden durchziehen. Der Besuch der Begleitvorträge im Botanischen Institut, Menzinger Str. 67 kostet keinen Eintritt.

Begleitprogramm

16. - 25. September 2011
Pilz-Aquarelle von Gernot Lysek
im Grünen Saal (Haus 7 der Schaugewächshäuser)

Samstag, 17. September 2011, 15 Uhr
Pilze rund um München
Eine kleine Einführung in die Welt der Pilze Portraits von bekannten und weniger bekannten Pilzarten.
Vortrag von Helmut Grünert
Ort: Großer Hörsaal, Botanisches Institut, Menzinger Straße 67
Gäste willkommen – Eintritt frei!

Sonntag, 18. September 2011, 15 Uhr
Fadenwesen – Fabelhafte Pilzwelt
Bekanntes und weniger Bekanntes aus dem Bayerischen Wald
Vortrag und Vorstellung des gleichnamigen Buchs von Herrn Heinrich Holzer
Ort: Großer Hörsaal, Botanisches Institut, Menzinger Straße 67
Gäste willkommen – Eintritt frei!

Eindrücke aus der Pilzausstellung

Fotos: Franz Höck, Botanischer Garten München-Nymphenburg