Servicemenü
Botanischer Garten
München-Nymphenburg

Sie sind hier:
Start » Programm. » Fuchsien-Ausstellung 2011

Randbereich

„Farbenspiel der Fuchsien“

Ausstellung: 9. – 17. Juli 2011
Veranstaltet vom Freundeskreis München der Deutschen Fuchsiengesellschaft e.V. und vom Botanischen Garten München-Nymphenburg

Fuchsientaufe
Am ersten Ausstellungstag (Samstag, 9. Juli) findet um 11 Uhr in der Winterhalle die Taufe einer neuen Fuchsien-Sorte statt.


Fuchsie

Ausstellungsdaten

Dauer
Samstag, 9. Juli bis Sonntag, 17. Juli 2011

Öffnungszeiten
täglich durchgehend von 9 bis 18:30 Uhr

Ort
Botanischer Garten München-Nymphenburg, Menzinger Str. 65, 80638 München, in der Winterhalle und umliegendes Gelände

Eingang in den Botanischen Garten
Haupteingang: Menzinger Str. 65 (zur Winterhalle nächstgelegener Eingang; Trambahnhaltestelle)
Südeingang: Erreichbar zu Fuß über den Schlosspark Nymphenburg, mit dem Fahrrad über die Maria-Ward-Straße und den Radweg „Alte Menzinger Straße“.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Der Haupteingang ist direkt erreichbar mit Trambahn Linie 17 oder Bus 143
Haltestelle: Botanischer Garten

Eintrittspreis: 5 €, ermäßigt 3 €
Kinder bis zu 12 Jahren haben freien Eintritt, Zutritt in den Botanischen Garten ist jedoch nur in Begleitung Erwachsener erlaubt. Im Eintrittspreis enthalten ist der Gartenbesuch einschließlich der Gewächshäuser und der Ausstellung in der Winterhalle. Sonstige Veranstaltungen sind - soweit nicht anders angegeben - ebenfalls inbegriffen.

Hunde
Hunde dürfen nicht in die Winterhalle und in die Gewächshäuser mitgebracht werden. Im Freiland des Botanischen Gartens München-Nymphenburg dürfen Hunde an der kurzen Leine mitgeführt werden.

Fotografieren
Fotografieren für rein private Zwecke ist im Botanischen Garten einschließlich der Fuchsienausstellung erlaubt; Fotografieren mit Stativ ist an Wochenenden und Feiertagen nicht gestattet.

Ausstellungsgestaltung
Freundeskreis München der Deutschen Fuchsiengesellschaft e.V.; Christian Gollwitzer; Team des Botanischen Gartens München-Nymphenburg; Harald Loose für Fuchsien zuständiger Reviergärtner; Bilder (Fotografie und Layout) Franz Höck.

Fuchsienberatung
In der Ausstellung beantworten Mitglieder des Freundeskreises München der Deutschen Fuchsiengesellschaft auch dieses Jahr fachmännisch Fragen zur Pflege und Kultur von Fuchsien.


Rote Staubbeutel kontrastieren mit der weißen Blütenhülle

Fuchsien

Man sieht sie immer wieder gern und erfreut sich an ihrem Farben- und Formenspiel. Die Blüten setzen sich oft aus kontrastierenden Farben zusammen, Weiß setzt sich gegen dunkles Rot oder Violett ab oder lebhaftes Rot kontrastiert mit Violett. Andere Blüten bleiben Ton in Ton, so dass sich Kelch und Blütenblätter nur in Nuancen unterscheiden. Beim Farbenspiel der Fuchsien wirken aber nicht nur Kelch- und Kronblätter mit, sondern auch der grüne, manchmal rot überlaufene Fruchtknoten, die farbigen Staubfäden und Staubbeutel und der Griffel mit einer cremefarbenen oder hellgrünen Narbe.



Die farbliche Vielfalt der Fuchsien erfährt der Besucher in der Ausstellung anhand zahlreicher blühender Pflanzen, durch hunderte in Glasschälchen schwimmende Einzelblüten, die Nahaufnahmen von Blüten und die in Fuchsienfarben gehaltenen Fahnen.

Auf einem der Bilder in der Ausstellung ist eine von den üblichen Fuchsienfarben – Weiß, Rosa, Lila, Rot, Violett – völlig abweichende Blüte dargestellt. Sie ist gelb und aus dem Blütenbecher ragen gelb und rot gefärbte Staubblätter, die leuchtend blauvioletten Blütenstaub tragen. Diese fremdartige und attraktive Blüte stammt von einer Wildfuchsien-Art aus Neuseeland. Der blaue Blütenstaub diente den dortigen Ureinwohnern ehemals als Gesichtsschminke. Leider blüht die Pflanze nicht mehr, so dass in der Ausstellung nur ein Bild dieser interessanten Art mit den wunderschönen kleinen Blüten gezeigt werden kann.


Fuchsia procumbens, übersetzt die Niederliegende Fuchsie, beheimatet auf der Nordinsel Neuseelands, trägt diese für Fuchsien höchst ungewöhnliche Blütenfarbe.

Traditionell wird am ersten Tag der Fuchsienausstellung im Botanischen Garten eine neue Fuchsiensorte getauft. Die diesjährige Fuchsie erhielt den Namen 'Farbenspiel', der Bezug auf das Motto der heurigen Fuchsienausstellung nimmt.

Fuchsia-Hybride 'Farbenspiel'
Eltern: 'Manfried Kleinau' × 'Uschi Willkomm'
ausgesät Oktober 2009, 1. Blüte Juni 2010
Züchter: Georg Dürr

Fuchsie 'Farbenspiel'
Die Blüten der neuen Fuchsiensorte sind leuchtend rot und changieren ins Orangefarbene. Die Pflanze kann in der Ausstellung besichtigt werden.

Eindrücke aus der Fuchsienausstellung 2011

  

Fotos: Ehrentraud Bayer und Franz Höck, Botanischer Garten München-Nymphenburg
Text: Ehrentraud Bayer, Botanischer Garten München-Nymphenburg