Servicemenü
Botanischer Garten
München-Nymphenburg

Sie sind hier:
Start » Programm. » Internationaler Museumstag 2011

Randbereich

Internationaler Museumstag

Motto: „Museen unser Gedächtnis“

Sonntag, 15. Mai 2011

Sonderführungen, Vorträge und Pflanzentauschbörse
Ganztags ermäßigter Eintrittspreis von 2,50 €

Programm zum Herunterladen


Auch dieses Jahr beteiligt sich der Botanische Garten München-Nymphenburg als „lebendes Museum“ wieder am Internationalen Museumstag. Die Ausstellungsobjekte dieses besonderen Museums sind Lebewesen, die sich über die Jahre oder im Wechsel der Jahreszeiten verändern oder vergehen. Dennoch bleiben viele der im Botanischen Garten ausgestellten Pflanzen den Besuchern über Jahre hinweg im Gedächtnis: als langlebige Individuen mit eindrucksvoller Gestalt, wie sie etwa Bäume oder große Säulen- und Kugelkakteen aufweisen, als immer wieder zu bestimmten Jahreszeiten blühende Sträucher und Stauden – Rhododendren und Pfingstrosen sind hierfür aktuelle Beispiele – oder als wiederkehrende Aussaat bzw. Bepflanzung wie etwa die Küchenkräuter und Getreide im Nutzpflanzenrevier oder Tulpen und Narzissen im Schmuckhof.
Wer dazu exotische Abwechslung wünscht, kann sich zusätzlich das Vergnügen gönnen, in den Gewächshäusern zu flanieren. Ein Frühlingsspaziergang durch den Botanischen Garten als „lebendes Museum“ wird jedenfalls unvergesslich bleiben.


Wer einmal die Blüte der Strauch-Pfingstrosen im Schmuckhof erlebt hat, kommt immer wieder gern, um sie zu sehen.

Foto: Franz Höck, Botanischer Garten München-Nymphenburg
Text: Ehrentraud Bayer, Botanischer Garten München-Nymphenburg