Servicemenü
Botanischer Garten
München-Nymphenburg

Sie sind hier:
Start » Programm. » Basteln und Botanik

Randbereich

Basteln und Botanik

9. und 10. Oktober 2010
13 – 16 Uhr


Mit Führung für Kinder ab 6 Jahren, anschließend Marmelade-Einkochen, in Kooperation mit dem MPZ

Teilnahmegebühr: 2 €
Materialkosten: 5 € für zwei Gläser Marmelade, jedes weitere Glas 2,50 €

Anmeldung erforderlich
Telefon: 089 17861-310
Mo – Do: 14 – 16 Uhr, Fr: 10 – 12 Uhr
oder E-Mail gartenverwaltung@snsb.de

Herbst im Botanischen Garten

Köstliche Früchte reifen im Herbst und erfreuen das Auge mit dem Gaumen. Damit man auch später im Jahr noch etwas Fruchtiges zu naschen hat, gibt es mehrere Möglichkeiten, um die Früchte haltbar zu machen. Mann kann sie trocknen, wie z.B. Zwetschgen oder Birnen (die dann Kletz’n genannt werden), Einwecken oder als Rumtopf in Alkohol konservieren. Eine besonders köstliche Variante ist das Herstellen von Marmelade.

Wer nicht weiß, wie das geht und Lust hat, es zu lernen, der sei herzlich eingeladen an der Kinderaktion am Samstag, den 9. Oktober und am Sonntag, den 10. Oktober, jeweils von 13 bis 16 Uhr im Botanischen Garten teilzunehmen. Sie findet in Kooperation des Museumspädagogisches Zentrum München (MPZ) und des Botanischen Gartens München-Nymphenburg statt und steht unter der Leitung von Frau Monika Jerg vom MPZ.

Von den vielen Obstsorten, die sich zum Marmeladekochen eignen, wird es dieses Mal hauptsächlich um Äpfel gehen. Der Apfel ist übrigens eine sehr alte Kulturpflanze. Man nimmt an, dass er bereits 6.500 Jahre vor Chr. in Zentralasien genutzt und in Kultur genommen wurde. Der Apfel war auch den alten Griechen bekannt. Man weiß das aus den Werken Homers, der die Kultur des Apfels im 9. Jahrhundert v. Chr. erwähnt hat. Von den Griechen übernahmen die Römer die Kultur des Apfelbaums und verbreiteten sie in Italien. Über die Römer gelangte der Apfelbaum dann auch nach Mitteleuropa und damit zu uns.

Neben Äpfeln wird es beim Marmeladekochen noch um eine weitere typische Herbstfrucht gehen – um den Kürbis. Dieser kam nach der Entdeckung Amerikas zu uns, wo er schon seit langem von den dort eingeborenen Völkern kultiviert wurde.

Neben dem praktischen Marmeladekochteil gehört auch eine Exkursion in das Freiland des Botanischen Gartens zu dieser Kinderaktion. Dabei lernt man noch andere Herbstfrüchte kennen und erfährt Interessantes über ihre Verwendung.

Damit für diese sehr beliebte Kinderaktion gut vorgeplant werden kann, wird um Anmeldung gebeten unter Tel. 089 17861-310 oder unter E-Mail gartenverwaltung@snsb.de.




Malus domestica, Kultur-Apfelbaum, Sorte BallerinaCharlotte
Familie Rosaceae (Rosengewächse)

Fotos: Franz Höck, Botanischer Garten München-Nymphenburg