Botanischer Garten München-Nymphenburg

Sie sind hier:
Start » Garten » Gewächshäuser » Audioführung » Pelargonium: Blattduft

Inhalt

Pelargonium: Blattduft

Die Blätter dieser Duftpelargonien verströmen einen betörenden, citrusartigen Duft. Die Essenzen sind in kleinen gestielten Drüsenköpfchen angesammelt. Schon bei leichtem Berühren der Blattoberfläche platzen die Köpfchen, und die Duftstoffe werden freigesetzt. Düfte spielen eine wichtige Rolle bei der Kommunikation zwischen Pflanzen und Tieren, vor allem sind sie wichtig bei der Anlockung des richtigen Bestäubers zur jeweiligen Blüte. Was aber hat der Blattduft für eine Funktion?

Viele Tiere fressen Pflanzen. Pflanzen wehren sich dagegen mit Stacheln und Dornen oder schützen sich durch Giftproduktion. Als ein solcher Fraßschutz ist auch der Blattduft zu betrachten. Die abgegebenen Stoffe wirken giftig oder zumindest abstoßend auf Pflanzenfresser. Dabei dürfen Sie nicht nur an große Tiere denken, sondern auch an die Heerscharen von Insekten. Hier kann eine Wolke aus ätherischen Ölen, wie sie die Duftpelargonien erzeugen, einen wirksamen Schutz darstellen. Auch in der gärtnerischen Praxis lassen sich dadurch Pflanzenschädlinge in Schach halten. Denken Sie nur an den Lavendel, der zwischen Rosen gepflanzt wird. Er hält durch seine Ausdünstungen die Blattläuse von der benachbarten Rose fern.

Audiodatei-Download
Pelargonium: Blattduft (MP3, 553 KB)

Audioproduktion und Copyright: Soundgarden Audioguidance GmbH
Text: Günter Gerlach, Botanischer Garten München-Nymphenburg


Zum Seitenanfang gehen.
© 2022 Botanischer Garten München-Nymphenburg