Botanischer Garten München-Nymphenburg

Sie sind hier:
Start » Garten » Gewächshäuser » Audioführung » Columnea: Kirchenfenster

Inhalt

Columnea: Kirchenfenster

Die tropischen Gesneriengewächse sind häufig wegen ihren leuchtend roten Blüten und ihrem attraktiven, oft behaarten Laub an Zimmerfenstern zu finden. In freier Natur lockt das leuchtende Rot der Blüten Vögel an, welche die Pflanze bestäuben.

Einige Gesnerienarten bilden unscheinbare, cremefarbene Blüten und werden trotzdem von Kolibris besucht. Wie funktioniert das? Wenn Sie die Blätter der Columnea vor Ihnen gegen das Licht betrachten, sehen Sie deutlich rote Flecken, ähnlich wie durchleuchtete Kirchenfenster. Der Kolibri wird durch diese Signale zur Pflanze geleitet und erkennt, wenn er nah genug ist, deshalb die Blüten.

Kolibris fliegen feste Routen, um ihre Nektarquellen auszubeuten. Haben sie einmal eine Blüte in der Nähe der roten Flecken gefunden, gliedern sie diese als Wegpunkt in ihre Sammelroute ein. Hat die Pflanze keine offene Blüte, wird sie trotzdem angeflogen, denn der Vogel sucht nach dem Wegpunkt, auf den er trainiert ist. Wegen dieses Verhaltens kann die Columnea sicher sein, dass sie im Blättergewirr der Baumkronen nicht übersehen wird.

Audiodatei-Download
Columnea: Kirchenfenster (MP3, 491 KB)

Audioproduktion und Copyright: Soundgarden Audioguidance GmbH
Text: Günter Gerlach, Botanischer Garten München-Nymphenburg


Zum Seitenanfang gehen.
© 2021 Botanischer Garten München-Nymphenburg