Botanischer Garten München-Nymphenburg

Sie sind hier:
Start » Garten » Gewächshäuser » Audioführung » Einführung: Klima im Victoriahaus

Inhalt

Einführung: Klima im Victoriahaus

Das Victoriahaus ist eines der heißesten Gewächshäuser im Botanischen Garten und wird, durch die Südlage, sehr von der Sonne verwöhnt. Solche Bedingungen sind für die Kultur tropischer Seerosen unerlässlich.
Für Menschen unserer Breiten ist dieses Klima, besonders an sonnenreichen Sommertagen, sehr anstrengend. Unser Körper versucht sich durch Schwitzen zu kühlen, was aber aufgrund der Luftfeuchte von fast 100 Prozent kaum gelingt. Das Klima des benachbarten Palmenhauses wird beim Verlassen des Victoriahauses als Erleichterung empfunden: Zum einen ist es um wenige Grade kühler, vor allem aber sinkt dort die Luftfeuchtigkeit auf 75 Prozent ab. Die trockene Hitze der sich anschließenden Gewächshäuser mit Wüstenklimaten wird meist ebenfalls leichter ertragen.

Vom schwül-heißen Klima des Victoriahauses profitieren nicht nur die Seerosen im zentralen Wasserbecken. In den randseitigen Beeten findet sich eine interessante Sammlung von Gehölzen und Lianen der tropischen Tieflandregenwälder, deren Kultur nur in diesem Schauhaus gelingt.

Audiodatei-Download
Einführung: Klima im Victoriahaus (MP3, 531 KB)

Audioproduktion und Copyright: Soundgarden Audioguidance GmbH
Text: Günter Gerlach, Botanischer Garten München-Nymphenburg


Zum Seitenanfang gehen.
© 2022 Botanischer Garten München-Nymphenburg