Zum Inhalt.  Zum Bereichsmenü. 
Logo - Zur Startseite 

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Flora der Azoren - Nebelwälder und Vulkane

Dienstag, 1. März 2005, 19.30 Uhr

Lichtbildervortrag von Herrn Dr. Hanno Schäfer

Eine Veranstaltung der Bayerischen Botanischen Gesellschaft

Großer Hörsaal (Erdgeschoß) des Botanischen Instituts,
Menzinger Straße 67, 80638 München

 

Die Pflanzenwelt dieser im Atlantik gelegenen vulkanischen Inselgruppe ist äußerst vielfältig und aus zahlreichen Kräutern, Sträuchern und Bäumen zusammengesetzt. Insgesamt findet man heute über 800 Pflanzenarten auf den Azoren. Allerdings gehören nicht alle zur ursprünglichen Flora. Viele, die heute zur faszinierenden Blütenpracht der Azoren beitragen und Felder, Gärten und Straßenränder schmücken, wurden eingeführt. Hortensien, Azaleen, Kamelien, Aronlilien und Akazien wären da zu nennen.

Andere Pflanzenarten, insgesamt 56, sind jedoch nur auf den Azoren beheimatet, wie z.B. eine Lorbeer-Art (Laurus azorica), eine spezielle Baumheide (Erica azorica), eine eigene Wacholder-Art (Juniperus brevifolia) und ein mit dem Ölbaum verwandtes Gehölz, der Pau branco (Weißes Holz). Picconia azorica lautet der wissenschaftliche Artname dieses immergrünen kleinen Baumes, der wegen seines schönen Holzes beinahe ausgerottet wurde.

Wer mehr über die Pflanzenwelt der Azoren und die Inseln selbst erfahren möchte, der sei herzlich zum Vortrag von Herrn Dr. Hanno Schäfer am 1. März 2005 um 19.30 Uhr eingeladen. Der Vortrag, eine Veranstaltung der Bayerischen Botanischen Gesellschaft (BBG), findet im Großen Hörsaal (Erdgeschoß) des Botanischen Instituts, Menzinger Straße 67, 80638 München, statt. Der Eintritt ist frei. Gäste sind herzlich willkommen.

Gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Trambahnlinie 17, Haltestelle Botanischer Garten, oder Buslinie 143, Haltestelle Botanischer Garten.

 

(Text: Ehrentraud Bayer)

© 2005 Botanischer Garten München-Nymphenburg - Datenschutz - Barrierefreiheit Zum Seitenanfang.