Zum Inhalt.  Zum Bereichsmenü. 
Logo - Zur Startseite 

Botanischer Garten München-Nymphenburg

"Unter Straßensteinen"

Lesung aus "Meine Reise in den Brasilianischen Tropen" (1897)
von Therese von Bayern
Eine Lesereihe des Deutschen Werkbundes Bayern e.V.
Es liest die Schauspielerin Monika Goll
Zeit: 17.00 Uhr (Dauer: ca. 45 Minuten)
Ort: Freitreppe auf der Südseite des Schmuckhofs
Die Lesung findet auch bei schlechtem Wetter statt. Bitte beachten Sie den entsprechenden Aushang an der Gewächshauskasse.
Der Besuch der Lesung ist im Eintrittspreis des Botanischen Gartens enthalten.

 

Eine äußerst bemerkenswerte Frau war Prinzessin Therese von Bayern (1850 bis 1925), Tochter von Prinzregent Luitpold und Prinzessin Auguste von Toskana. Sie sprach elf Sprachen und war vielseitig gebildet und interessiert. Sie unternahm mehrere, insbesondere für die damalige Zeit, aber auch heute noch bemerkenswerte Forschungsreisen, die sie in viele Länder Europas, nach Kleinasien sowie nach Nord- und Südamerika führten.

Auf den Reisen sammelte Therese von Bayern wertvolles Material aus den Bereichen der Ethnologie, Anthropologie, Zoologie und Botanik. Alle Sammlungen gingen in großzügiger Weise als Schenkungen an die entsprechenden Einrichtungen des bayerischen Staates. Doch damit nicht genug. Prinzessin Therese von Bayern verfaßte zudem hervorragend formulierte, sehr informative und gut lesbare Berichte von ihren Reisen.

Wer sich für diese bewundernswerte Frau und ihre Werke interessiert, der sei herzlich eingeladen an der Lesung "Meine Reise in den Brasilianischen Tropen" (1897) teilzunehmen. Therese von Bayern war übrigens die erste Frau, die "wegen glänzender, in vortrefflichen Büchern erwiesener Kenntnisse auf dem Gebiet der Naturwissenschaften" die Ehrendoktorwürde der Ludwig-Maximilians-Universität München erhielt.

 

Text: Ehrentraud Bayer

© 2005 Botanischer Garten München-Nymphenburg - Datenschutz - Barrierefreiheit Zum Seitenanfang.