Zum Inhalt.  Zum Bereichsmenü. 
Logo - Zur Startseite 

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Vogelstimmen-Exkursion
im Botanischen Garten München-Nymphenburg

Ostersamstag
26. März 2005, 13.00 Uhr
mit Frau Dr. med. vet. Eva Schneider
Treffpunkt: vor dem Gewächshauseingang
Dauer: ca. 2 Stunden

Bitte Fernglas mitbringen!

 

Vogel im Geäst

Vogel im Geäst

 

Der Botanische Garten München-Nymphenburg bietet nicht nur vielen heimischen und exotischen Pflanzen eine Heimat, sondern auch vielen Tieren. Nicht alle lassen sich bei Tag beobachten. Aber die Schildkröten im Orchideenhaus, in der Wintersaison die Schmetterlinge im Wasserpflanzenhaus und die Eichhörnchen im Freiland, die kennt eigentlich jeder. Viel Publikum haben gewöhnlich auch die Frösche in den kleinen Teichen im Moor.

Vogelgezwitscher und Spechtklopfen, hungrige Meisen, die im Winter auf die Hand kommen, abwartende Rabenkrähen, schüchterne Rotkehlchen und vereinzelte Enten auf dem Teich - die sind den meisten unserer Gartenbesucherinnen und Gartenbesucher geläufig. Aber es gibt natürlich noch mehr Vogelarten, die man im Botanischen Garten hören und mit etwas Glück auch näher beobachten kann. Allerdings braucht man dazu ein etwas geschultes Gehör und ein gutes Auge, besser noch ein Fernglas, aber vor allen Dingen eine kundige Person, die gleich erklären kann, was man da hört und sieht.

Die Gelegenheit, in Begleitung einer vogelkundigen Führerin durch den Botanischen Garten zu streifen, bietet sich am Samstag, dem 26. März 2005 um 13.00 Uhr. Dann nämlich wird Frau Dr. med. vet. Eva Schneider zwei Stunden lang ihr reiches ornithologisches (vogelkundliches) Wissen an interessierte Gartenbesucher und Gartenbesucherinnen weitergeben.

Für die Teilnahme an der Vogelstimmen-Führung wird kein Aufpreis erhoben, es genügt eine gültige Eintrittskarte in den Botanischen Garten.

 

Text: Ehrentraud Bayer

Foto: Franz Höck, Botanischer Garten München-Nymphenburg

© 2005 Botanischer Garten München-Nymphenburg - Datenschutz - Barrierefreiheit Zum Seitenanfang.