Zum Inhalt.  Zum Bereichsmenü. 
Logo - Zur Startseite 

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Miniaturen der Natur - ganz groß

Pflanzenbilder (Scanfotos) von Rainer Zimmer,
rasterelektronenmikroskopische Bilder von Dr. H. Wunderer und Prof. Dr. G. Wanner,
Makrofotos (Schmetterlingsraupen) von Dr. B. Nippe
sowie verschiedene Mikroskopbilder von Wissenschaftlern der Zoologischen Staatssammlung München

Gemeinschaftsausstellung
des Botanischen Gartens,
der Zoologischen Staatssammlung,
der Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens München e.V. und
der Freunde der Zoologischen Staatssammlung München e.V.

Ausstellungsort: Zoologische Staatssammlung,
Münchhausenstraße 21, 81247 München
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr, Samstag geschlossen.
Eintritt frei!

 

Den größten Teil dieser vielfältigen Ausstellung wird Herr Rainer Zimmer mit seinen faszinierenden Scanfotos bestreiten. Seine Objekte sind Pflanzen, oder besser Pflanzenteile, die er in seiner Umgebung, auf Ausflügen oder auf Reisen findet. Die Bilder entstehen durch direktes Auflegen der naturbelassenen Objekte auf die Glasplatte des Scanners. Durch Hell-Dunkel-Effekte oder farblich zart abgestimmte Variationen des Hintergrunds entstehen wunderschöne Bilder. Sie fesseln durch ihre Schönheit, Klarheit und Brillanz; dem Betrachter erschließt sich die oft überraschende Ästhetik der abgebildeten Objekte.

In kleinerer Anzahl - jedoch nicht weniger interessant und ästhetisch - werden rasterelektronenmikroskopische Bilder, u.a. von Kieselalgen und Gliedertieren, zu sehen sein. Bildautoren sind Professor Dr. Gerhard Wanner (Fakultät für Biologie, Department I, Botanik), Martin Hesse und Dr. Hansjörg Wunderer. Mit Hilfe des Rasterelektronenmikroskops gelingt es ihnen, winzigste dreidimensionale Strukturen scharf und einprägsam abzubilden; ein Teil der Bilder ist nachträglich koloriert. Die Einblicke in diesen Mikrokosmos lösen nicht selten ungläubiges Erstaunen über die dort vorhandene Formenvielfalt aus und versetzen den Betrachter in eine ganz neue Wahrnehmungswelt.

Abgerundet wird die vielseitige, botanische und zoologische Objekte umfassende Ausstellung durch Makrofotos von Dr. Burkhard Nippe, die die ungeahnte Farben- und Formenvielfalt der Schmetterlingsraupen zeigen.

Die Ausstellung wird in den Räumen der Zoologischen Staatssammlung München gemeinsam vom Botanischen Garten München-Nymphenburg, der Zoologischen Staatssammlung München, der Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens München e.V. und der Freunde der Zoologischen Staatssammlung München e.V. veranstaltet.

Bilder

Plakat

 

Text: Ehrentraud Bayer

© 2005 Botanischer Garten München-Nymphenburg - Datenschutz - Barrierefreiheit Zum Seitenanfang.