Zum Inhalt.  Zum Bereichsmenü. 
Logo - Zur Startseite 

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Kunst im Botanischen Garten

24. Juli 2004 bis 5. September 2004

Rotating Space

Installation im Freiland (oberhalb des Schmuckhofes, Nordseite)
von Andreas Zybach

Kuratiert von Angelika Nollert, Siemens Arts Program

Das Projekt Rotating Space basiert auf der Verwendung eines Konzepts der Nasa zum Bau einer Raumstation, das bis Mitte der 60er Jahre verfolgt wurde.

Wernher von Braun und weitere Raumfahrtforscher versuchten, eine ringförmige Architektur zu entwickeln, welche in der Schwerelosigkeit des Alls durch eine Rotationsbewegung in ihrem Innern gleichsam eine eigene "Schwerkraft" und dadurch ähnliche Bedingungen wie auf der Erde erzeugt.

Ein vergleichbares Prinzip zur Konstruktion einer kontrollierbaren Umwelt findet sich auch in einem Botanischen Garten und seinen Gewächshäusern.

Das Ausstellungsobjekt versucht, die beiden Ansätze zusammenzuführen. Durch die beschriebene Rotationsbewegung werden mitgeführte Erde, Wasser und Pflanzensamen innerhalb dieses Nachbaus der Raumstation festgehalten. Der Wachstumsprozess wird ermöglicht durch die kontinuierliche Bewegung des Objekts. Bei Stillstand kommt das Projekt zu seinem Ende.

Mit freundlicher Unterstützung von: Siemens AG

Botanischer Garten München-Nymphenburg
Menzinger Straße 65 (Haupteingang)
80638 München

www.botmuc.de

Öffnungszeiten:
Juli, August 9.00 - 19.00 Uhr, September 9.00 - 18.00 Uhr

© 2004 Botanischer Garten München-Nymphenburg - Datenschutz - Barrierefreiheit Zum Seitenanfang.