Zum Inhalt.  Zum Bereichsmenü. 
Logo - Zur Startseite 

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Basteln und Botanik

Bilder

Advent: Für viele Kinder und auch Erwachsene die schönste Zeit im Jahr, eine Zeit der Vorfreude, eine spannende Zeit, eine Zeit, die mit vielen Bräuchen verbunden ist. Dazu gehören das Binden, Aufstellen oder Aufhängen eines Adventskranzes, das Anzünden von Kerzen am späten Nachmittag, das Plätzchenbacken und vieles mehr.

Adventskränze, so heißt es, gehen einerseits auf altgermanische Bräuche zurück, als man zur Vertreibung von bösen Geistern Tannengrün und Stroh zu Kränzen band und an die Türen hing. Andererseits wird berichtet, daß der Adventskranz in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Hamburg erfunden wurde. Der Theologe Johann Hinrich Wichern (1808-1881), der sich um obdachlose Kinder kümmerte, ließ in der Zeit vor Weihnachten im Betsaal für die Kinder einen radförmigen hölzernen Leuchter aufhängen, der mit 23 Kerzen bestückt war. 19 Kerzen waren klein und rot und standen für die Wochentage, 4 Kerzen waren größer und weiß, sie vertraten die Sonntage. Jeden Tag vom 1. Advent bis Weihnachten wurde eine weitere Kerze entzündet. Später wurde der hölzerne Ring mit Tannengrün geschmückt und die Anzahl der Kerzen verringerte sich im Laufe der Jahre auf vier. So entstand unser heutiger Adventskranz.

Sehr viel Spaß macht es, den Adventskranz selber zu basteln. Als Grundlage kann man z.B. einen Strohring verwenden, der mit verschiedenem Grün umwunden wird und eventuell noch mit trockenen Beeren oder kleinen Zapfen verziert wird.

Lernen kann man das sehr gut in der Advents-Kinderaktion im Botanischen Garten München-Nymphenburg. Doch es geht nicht nur um das Erlernen der Technik, sondern auch darum, was es für Pflanzen sind, die bei der Anfertigung eines Kranzes Verwendung finden können. Dazu findet zu Beginn eine Führung in das Freiland des Botanischen Gartens statt. Gezeigt werden die unterschiedlichsten Nadelbäume, wie Tanne, Fichte, Kiefer, Eibe, Thuja, Lärche sowie der Buchsbaum, der sich ebenfalls gut zum Kränzebinden eignet.

Neben allerlei Interessantem und Wissenswertem erfahren die Kinder vor allem auch Dinge, wie man die verschiedenen Nadelbäume erkennen und auseinanderhalten kann. Zum guten Schluß wird noch etwas zur Geschichte des Weihnachtsbaumes erzählt.

Nach der Führung geht es zum praktischen Teil. Wer will, kann einen Adventskranz binden oder einen hübschen Adventskerzenständer basteln. Es gibt auch Gelegenheit, eine Gewürzorange herzustellen. Hierzu wird eine Orange mit Gewürznelken gespickt. Das sieht nicht nur attraktiv aus, sondern es riecht auch sehr aromatisch.

Die Leitung der Kinderaktion liegt wieder in den bewährten Händen von Frau Monika Jerg (Museumspädagogisches Zentrum München) und Frau Diplombiologin Gertraud Beck. Die Teilnahme an der Aktion selbst ist kostenlos. Es wird lediglich Materialgeld (je nach Verbrauch) eingesammelt.

Bilder

(Text: Ehrentraud Bayer)

© 2004 Botanischer Garten München-Nymphenburg - Datenschutz - Barrierefreiheit Zum Seitenanfang.