Zum Inhalt.  Zum Bereichsmenü. 
Logo - Zur Startseite 

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Unsere Außenstation:
Alpengarten auf dem Schachen
Botanische Schatzkammer in 1.800 Meter Höhe

Unterhalb der schroffen Zinnen der Dreitorspitze, in einer Höhe von 1800 Metern, in direkter Nachbarschaft eines Jagdschlösschens von König Ludwig II., mit Panoramablick auf die Alpspitze, den Hochblassen und das Reintal - in dieser einzigartigen Umgebung liegt eine botanische Schatzkammer, der Alpengarten auf dem Schachen.

Schon seit über 100 Jahren wird diese Außenstation vom Botanischen Garten München-Nymphenburg gepflegt. Hauptziel der außergewöhnlichen Sammlung ist es, dem naturinteressierten Wanderer einen umfassenden Einblick in den Artenreichtum und die Schönheit der Gebirgsflora zu vermitteln. Auf einer Fläche von einem Hektar sind im Alpengarten insgesamt über 800 Pflanzenarten aus den unterschiedlichsten Gebirgsregionen zu sehen. Ein Rundgang führt von den heimischen Alpen, den Karpaten und Pyrenäen bis in den Kaukasus, die Rocky Mountains und den Himalaja.

Eine der Hauptattraktionen ist momentan (05.08.2005) zu bewundern: der Himalajamohn (Meconopsis) mit seinen spektakulär blauen, bis zu handtellergroßen Blüten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihrer Entdeckungsreise!

Öffnungszeiten

Der Alpengarten auf dem Schachen ist bis Mitte September täglich von 8.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt 2 Euro. Übernachtungsmöglichkeiten in direkter Nachbarschaft bietet das bewirtschaftete Schachenhaus (Reservierungen unter Telefon 08821-2996).

Erreichbarkeit

Zum Alpengarten auf dem Schachen bieten sich verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten. Die am häufigsten genutzte Route beginnt am Wanderparkplatz bei Schloss Elmau. In südwestlicher Richtung geht es zunächst am Kaltenbach entlang und weiter auf den bewaldeten Königsweg. Kurz bevor man die bewirtschaftete Wettersteinalm erreicht, zweigt der Weg in Richtung Schachen (beschildert) nach rechts ab.

Anforderungen: Der gut ausgebaute Wanderweg überwindet ohne größere Steigungen einen Höhenunterschied von 850 m. Die Gehzeit beträgt etwa 3 ½ Stunden.

Anfahrt: Die Verbindungsstraße zwischen Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald verläßt man am Bahnhof Klais. Eine Privatstraße führt zum Schloss Elmau (1 km weiter westlich), neben dem sich der Wanderparkplatz befindet.

 

Text: Andreas Gröger

 

© 2005 Botanischer Garten München-Nymphenburg Zum Seitenanfang.